Quelle: Messe Berlin

Die Unternehmensgruppe Messe Berlin hat im laufenden Geschäftsjahr 2014 mit über 265 Millionen Euro den höchsten Umsatz in ihrer Unternehmensgeschichte erzielt. Damit wurde das bis dato stärkste Jahr 2012 mit 247 Millionen Euro Umsatz deutlich übertroffen. Bei insgesamt 69 Messe- und Kongressveranstaltungen mit über 27.000 Ausstellern wurden mehr als 1,9 Millionen Besucher registriert. Ein besonderer Höhepunkt des laufenden Jahres war die Inbetriebnahme des CityCube Berlin.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH: „Das Land Berlin und die Messe Berlin leben eine erfolgreiche Symbiose. Für Berlin sind wir der größte Geschäftsreiseinitiator und mediale Botschafter, der über 25.000 Arbeitsplätze sichert. Auf der anderen Seite verfügt die Stadt über eine außergewöhnliche Attraktivität und ein ideales Umfeld für das Veranstaltungsgeschäft, mit der wir die interessantesten Messen, Kongresse und Events für Berlin konzipieren und akquirieren können. Auf diese Weise hat die Messe Berlin seit dem Jahr 2000 rund 30 Milliarden Euro an zusätzlicher Kaufkraft für die Hauptstadtregion generiert.“

Der Bereich Guest Events mit seinen Gastmessen und Kongressen trug auch im Jahr 2014 signifikant zum geschäftlichen Erfolg der Messe Berlin bei. Voraussetzung dafür war der Wechsel vom stillgelegten Internationalen Congress Centrum Berlin in die neueröffnete Messe- und Kongresshalle CityCube Berlin. Bis zum Jahresende konnte die neue Veranstaltungslocation der Messe Berlin ihre Multifunktionalität sowohl bei Messen als auch bei Kongressen vielfach unter Beweis stellen. Im Verlaufe des Jahres fanden im CityCube Berlin, im ICC Berlin und auf dem Berlin ExpoCenter City 27 Gastmessen und 25 Kongresse statt. Zu den Gastmessen mit mehr als 4.550 Ausstellern kamen über 261.000 Besucher. Bei den nationalen und internationalen Kongressen, unter ihnen wieder zahlreiche medizinische Großkongresse, wurden rund 105.000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland gezählt.

Info: www.messe-berlin.de